Ostwürttemberg – Region der Zukunftsbranche
für Erneuerbare Energien

25 Jahre WiRO

Die WiRO feiert dieses Jahr ihren 25. Geburtstag. In einer Sonderausgabe von Wirtschaft Regional werden die Meilensteine der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den „Raum der Talente und Patente“ aufgezeigt. Worauf es in der regionalen Wirtschaftsförderung in den kommenden Jahren ankommt und wie sich die Region Ostwürttemberg den Zukunftsaufgaben stellt, erklärt WiRO-Geschäftsführerin Nadine Kaiser in einem Interview. Weitere Hintergründe zu den Aktivitäten und Projekten der WiRO lesen Sie hier.


Finanzielle Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg

Die IHK Baden-Württemberg hat eine Zusammenstellung der wichtigsten Zuschuss-, Darlehens-, Bürgschaftsund Beratungsprogramme für die gewerbliche Wirtschaft veröffentlicht. 

Information: www.ostwuerttemberg.ihk.de


Onlinetraining EU-Förderung für KMU: Erste Schritte zum Antrag im EIC Accelerator

Das Steinbeis Europa Zentrum lädt Unternehmen und Startups aus Baden-Württemberg ein zu deren Onlinetraining EU-Förderung für KMU: Erste Schritte zum Antrag im EIC Accelerator am 16. Dezember 2021. Das Förderinstrument "EIC Accelerator" ist im EU-Programm des Europäischen Innovationsrats von Horizont Europa verortet und fördert innovative Vorhaben von Unternehmen ab einem Technologiereifegrad TRL 5 / 6. In dem dreistündigen Training erhalten Teilnehmende eine Einführung in die Antragstellung im „EIC Accelerator". Die Anmeldefrist endet am 03. Dezember 2021.

Information und Anmeldung: eveeno.com/237400088


Bewerbungsphase für Innovationspreis Ostwürttemberg gestartet

Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis Ostwürttemberg 2022 ist gestartet! Diese von der regionalen Wirtschaftsförderung WiRO, der IHK Ostwürttemberg sowie der Kreissparkasse Ostalb und der Kreissparkasse Heidenheim ins Leben gerufene Auszeichnung würdigt die Talente und Patente der Region und ist mit einem Preisgeld bis 8.000 Euro dotiert. Vergeben wird der Preis für herausragende Leistungen in den Bereichen „Sieger / Preisträger / Auszeichnungen“, „Gründungen und junge Unternehmen“ und „Patente“. Teilnehmen können natürliche oder juristische Personen, Unternehmen und Organisationen mit Wohnort oder Sitz in Ostwürttemberg. Bedingung ist, dass die Bewerber im Ausschreibungszeitraum 2021 nationale oder internationale Preise / Auszeichnungen erhalten haben oder Erfinder bzw. Inhaber eines Patentes sind, das im Ausschreibungszeitraum erteilt wurde. Bewerben können sich auch technologieorientierte und wissensintensive Gründungen sowie junge Unternehmen bis maximal fünf Jahre nach Gründung. Bewerbungsfrist ist der 28. Februar 2022. 

Information und Bewerbung: www.talente-und-patente.de


Baden-Württembergische Gemeinschaftsstände auf Messen im In- und Ausland

Baden-Württemberg zeigt mit Gemeinschaftsständen auf den wichtigsten Leitmessen im In- und Ausland Flagge. Unternehmen, Cluster & Regionen können unter dem Dach des Landes ihre Produkte und Dienstleistungen optimal präsentieren. Das Full-Service-Paket von Baden-Württemberg International reicht von der Gestaltung und Organisation eines schlüsselfertigen Messeauftritts, dem professionellen Marketing bis hin zur Vermittlung von wichtigen Geschäftskontakten. Bei Messen außerhalb Deutschlands erhalten die Teilnehmer zudem erste Informationen zum Markt, der Geschäftskultur sowie Zugang zu wichtigen Netzwerken – das alles zu fairen Konditionen.

Information:www.bw-i.de


Umweltpreis für Unternehmen Baden-Württemberg 2022

Der baden-württembergische Umweltpreis geht in die 20. Runde – ab sofort können sich Unternehmen und Selbstständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung bewerben. Mit dem Preis zeichnet die Landesregierung außergewöhnliche Leistungen im Bereich des betrieblichen Umwelt- und Klimaschutzes und des nachhaltigen Wirtschaftens aus. Der Preis wird in den Kategorien „Handel und Dienstleistung“, „Handwerk“, „Industrie-Unternehmen bis 250 Mitarbeitende“ sowie „Industrie-Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitende“ vergeben. Zusätzlich wird der Jurypreis „Engagement für Klimaschutz“ ausgelobt. Darüber hinaus vergibt das Land einen Sonderpreis für Organisationen aus dem Non-Profit-Bereich, die unternehmensähnliche Strukturen aufweisen. Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro, das sie für Maßnahmen im Umweltschutz einsetzen müssen. Die feierliche Preisverleihung wird am 1. Dezember 2022 in Stuttgart stattfinden. Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2022.

Information:www.um.baden-wuerttemberg.de


UnternehmerTREFF digital

Talente und Patente in der Region Ostwürttemberg treffen sich zu einem Blick über den Tellerrand. Was treibt uns um? Was treibt uns an? Wie festigen wir unseren Platz in einer komplexen und modernen Wirtschaftswelt? Wir sind der Raum für Talente und Patente. Handwerk und Industrie prägen den Erfolg unserer Region und so soll es bleiben. Der UnternehmerTREFF ist die digitale Austauschplattform für Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region Ostwürttemberg. Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten. Der Austausch findet per Videokonferenz mit MS Teams statt.

Information:www.ostwuerttemberg.de/mediathek/termine


Innovations- und Investitionsförderprogramm Invest BW

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat am 15. Oktober 2021 die zweite Runde von Invest BW gestartet. Für die einzelbetriebliche Innovationsförderung werden regelmäßig technologieoffene und missionsorientierte Förderaufrufe ausgeschrieben, die jeweils quartalsweise veröffentlicht werden. Zur Antragstellung gilt das Stichtagsprinzip. Die eingereichten Vorhaben werden nach festgelegten Förderkriterien und unter wettbewerblichen Gesichtspunkten bewertet. Der erste technologieoffene Förderaufruf endet mit dem 15. Januar 2022. Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen und Start-Ups aus Baden-Württemberg. Am 10. November findet zudem ein kostenfreies interaktives Web-Seminar mit dem Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH statt, bei welchem das Förderprogramm vorgestellt wird und Fragen gestellt werden können.

Information: www.invest-bw.de

Anmeldung: register.gotowebinar.com/register/1311677108050113294


Zukunftstrends gestalten – von der Idee bis zur Umsetzung

Etablierten Konzernen, mittelständischen Unternehmen und Start-ups einen praxisorientierten und branchenübergreifenden Handlungsleitfaden zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle an die Hand geben – das ist das Ziel von Prof. Dr. Anna Nagl, Leiterin des Kompetenzzentrum für innovative Geschäftsmodelle an der Hochschule Aalen, sowie dem Energie- und Managementexperten Dr. Karlheinz Bozem. In ihrem neuen Buch „Digitale Geschäftsmodelle erfolgreich realisieren“ erklären sie anhand von aktuellen Fallstudien, was dafür nötig ist und geben den Leserinnen und Lesern Tools und Checklisten zur Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen an die Hand. Leserinnen und Leser erhalten mit dem Buch einen strukturierten und systematischen Handlungsleitfaden mit praxisnahen Beispielen digitaler Geschäftsmodelle, die dank modernerer Methoden und Technologien für die Zukunft gerüstet sind.

Information: www.hs-aalen.de


Förderung für Verbundausbildung wird verdoppelt

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg erhöht die Förderung der Verbundausbildung für Betriebe. Ausbildende Betriebe, die für mindestens 20 Wochen ihre Auszubildenden in einem Partnerbetrieb oder einer Bildungseinrichtung ausbilden lassen, erhalten statt 2.000 Euro ab sofort 4.000 Euro pro Auszubildender oder Auszubildendem. Kurzarbeitende Betriebe, die für mindestens vier Wochen ihre Auszubildenden in einem Partnerbetrieb ausbilden lassen, werden nun mit 2.000 Euro gefördert.

Information: wm.baden-wuerttemberg.de