Kompetenzstandort Oberflächentechnologie

Es gibt heute kaum noch ein technisches Produkt, das nicht irgendeine Form von Oberflächenbehandlung erfährt. Das betrifft die technisch-funktionellen Eigenschaften wie Härte, Korrosions- und Verschleißbeständigkeit ebenso wie die ästhetischen Komponenten wie Farbe, Haptik oder Glanz. Durch Weiterentwicklungen von Werkstoffen und Schichten mit innovativen elektronischen, katalytischen oder biologischen Eigenschaften werden viele Produkte erst einsetzbar und marktfähig gemacht. Der Begriff Oberflächentechnologie bezeichnet die Summe aller Technologien zum Verändern der Eigenschaften von Oberflächen. Wegen ihrer wirtschaftlichen und technologischen Bedeutung ist die Oberflächentechnologie eine Querschnittsbranche, die sich stetig entwickelt.

In Ostwürttemberg, insbesondere im Raum Schwäbisch Gmünd, hat die Oberflächenbearbeitung eine jahrhundertlange Tradition. Ursprünglich kunsthandwerklich – traditionell an der Gold- und Silberwarenherstellung ausgerichtet – hat sich in den letzten 80-100 Jahren mehr und mehr technologisch entwickelt. Heute ist Ostwürttemberg mit zahlreichen Unternehmen ein bedeutendes Kompetenzzentrum der Oberflächentechnologie.

Firmendatenbank

Einen guten Überblick zu den vorhandenen Unternehmen, Institutionen und sonstigen Akteuren der Oberflächentechnologie in der Region bietet die Firmendatenbank Ostwürttemberg.
Die Aufnahme in die Datenbank erfolgt unkompliziert und kostenlos über die WiRO (Telefon: +49 7171 92753-0, wiro@ostwuerttemberg.de).

< Zurück > Weiter

Regionale Erfolgsgeschichten

News