Ostwürttemberg -
Kultur- und Kreativwirtschaft

Hochschulen in der Region

Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd (HfG)

Leidenschaftlich, rational, verantwortungsvoll. Ziel der HfG ist es, kulturelle, technische und ökonomische Entwicklungen verantwortungsvoll und gesellschaftsübergreifend zu beeinflussen. Sie arbeitet konstant an Forschungs- und Entwicklungsprojekten, um Design, Wissenschaft und Technik in professioneller Form zusammenzubringen. Die fünf Studienprogramme Interaktionsgestaltung, Kommunikationsgestaltung, Produktgestaltung, Internet der Dinge - Gestaltung vernetzter Systeme und Strategische Gestaltung schaffen die Voraussetzung, um künftige gestalterische Aufgaben erfolgreich umzusetzen. Die Hochschule für Gestaltung spielt für die Fachkräftebildung und als Inkubator in der Region eine sehr wichtige Rolle.

Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd (HfG)
D-73525 Schwäbisch Gmünd
+49 (0)7171 602-600
www.hfg-gmuend.de


Hochschule Aalen

Die Hochschule Aalen ist eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Es bestehen langjährige Kooperationen mit regionalen Unternehmen, die die Hochschule auch mit der Förderung von Stiftungsprofessuren unterstützen. Die Hochschule Aalen ist seit über 50 Jahren verlässlicher Partner für die Region. Der Bildungsaspekt und Innovationscharakter sind wichtige Profilelemente für die kreativen Studiengänge wie z.B. „Business Development / Produktmanagement & Start-up-Management“, „Wirtschaftsinformatik“, „Internet der Dinge“ und der über 50 weiteren Bachelor- und Masterstudienangebote. Jährlich bringt die Hochschule Aalen unter ihren rund 5.800 Studierenden somit neue hochqualifizierte Arbeitskräfte hervor und stärkt die Region in ihrer Stellung als Kultur- und Kreativzentrum.

Hochschule Aalen
D-73430 Aalen 
+49 (0)7361 576-0
www.hs-aalen.de


Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim

Für die Kultur- und Kreativwirtschaft bietet die DHBW Heidenheim v.a. mit dem Studiengang „BWL – Marketing Management“ ein facettenreiches Angebot an. Einen besonderen Schwerpunkt legt dieser Studiengang auf das Thema mediale Marketingkommunikation. Medien werden dabei primär aus der Marketingperspektive betrachtet, d.h. in ihrer Eigenschaft als Kommunikationsinstrumente bzw. Werbeträger. Das praxisintegrierte Studium charakterisiert sich durch einen dreimonatigen Wechsel von Theorie- und Praxisphasen. Zu den Kooperationspartnern zählen viele namhafte Marketingdienstleister, Werbe- und Internetagenturen, Verlage sowie Unternehmen und Einrichtungen mit eigenständigen Kommunikations- und Marketingabteilungen aus der Region, die als Duale Partner der Hochschule ihren Fach- und Führungskräftenachwuchs ausbilden und somit die Stellung Ostwürttembergs in der Medien- und Kreativwirtschaft stärken.

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim
D-89518 Heidenheim
+49 (0)7321 2722-0
www.dhbw-heidenheim.de