WiRO wirbt auch auf digitaler AIM

Wie sich die regionalen Förderer der Wirtschaft bei der kommenden Messe in Aalen präsentieren.

Quelle: Gmünder Tagespost - Autor: pm - Bild: WiRO

Aalen. Wegen der Covid-Pandemie findet die Aalener Industriemesse (AIM) heuer ausschließlich online statt. Die WiRO wird dennoch vertreten sein. Um den Fachkräften von morgen die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten in der Region Ostwürttemberg aufzuzeigen, organisiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft seit mehreren Jahren zusammen mit den regionalen Partnerunternehmen einen Gemeinschaftsstand auf der Industriemesse.

Im Rahmen der gemeinsam mit der IHK Ostwürttemberg koordinierten Fachkräftekampagne „Erstaunliches Ostwürttemberg“ präsentiert die WiRO das Fachkräfteportal Ostwürttemberg www.erstaunliches-ostwuerttemberg.de. „Ostwürttemberg ist ein Standort mit Zukunft und bietet eine Vielfalt an attraktiven Arbeitgebern und Karrieremöglichkeiten“, erklärt WiRO-Geschäftsführerin Nadine Kaiser. „Mit der Fachkräftekampagne möchten wir jungen, qualifizierten Fachkräften zeigen, dass es sich lohnt, in diese Region zu kommen bzw. dortzubleiben und die regionalen Unternehmen bei ihrer Fachkräfteakquise unterstützen.“

Für die internationalen Fachkräfte wurde zuletzt unter Federführung der WiRO ein sogenanntes „Welcome Center“ ins Leben gerufen, an das sich Interessenten wie Firmen wenden können.