Innopreis geht in die nächste Runde

Für den begehrten regionalen Innovationspreis startet nun die Bewerbungsphase fürs kommende Jahr.

Quelle: GT - Autor: pm - Bild: Kreissparkasse Ostalb

Der Innovationspreis 2021 wurde erst vor wenigen Wochen vergeben, nun startet die Ausschreibung für das kommende Jahr. Ab sofort und bis zum 28. Februar 2022 können sich die Talente und Patente der Region auf die Auszeichnung bewerben. „Ostwürttemberg ist nachweislich der Raum der Talente und Patente. Mit dem Innovationspreis möchten wir eben jenes Engagement sowie den Erfinder- und Gründergeist würdigen und die Region als Innovationsstandort und Raum für kreative Köpfe positionieren“, erklärt Landrat Dr. Joachim Bläse. Heidenheims Landrat Peter Polta ergänzt: „Seit der ersten Ausschreibung 2001 hat sich die Auszeichnung zu einer geschätzten und anerkannten Marke entwickelt, die auch große Strahlkraft über die Region hinaus besitzt.“ Der Innovationspreis wird jährlich von den Kreissparkassen Heidenheim und Ostalb, der IHK sowie WiRO ausgelobt. Vergeben wird die Auszeichnung für herausragende Leistungeninden Bereichen „Sieger / Preisträger / Auszeichnungen“, „Gründungen und junge Unternehmen“ und „Patente“. Teilnehmen können natürliche oder juristische Personen, Unternehmen und Organisationen mit Wohnort oder Sitz in Ostwürttemberg.