Ostwürttemberg - Kompetenzregion Oberflächentechnologie
Ostwürttemberg - Kompetenzregion Oberflächentechnologie
KompetenzregionZukunftsmarkt OberflächentechnologieStandortvorteileNOROFirmenAktuelles HomeEnglish VersionKontaktImpressum
 
   
     
     
  Aalener Oberflächentage 2014
Die Aalener Oberflächentage 2014 am 22. und 23. Mai an der Hochschule Aalen bündeln die Jahrestagung des Instituts für Werkstoffe und Oberflächen Aalen e.V. sowie das vom Netzwerk „fotec - Funktionale Oberflächen“ – angesiedelt bei der EurA-Consult AG in Ellwangen – organisierte Innovationsforum.

Themenschwerpunkte des Innovationsforums sind „Innovative Oberflächen- und Schichtfunktionalitäten“, „Laserbearbeitung“ und „Oberflächenreinigung“, während sich die Jahrestagung des Instituts für Werkstoffe und Oberflächen Aalen e.V. mit „Galvanotechnik“, „PVD/CVD“, „Spritz- und Schmelztauchschichten“, „Laser- und Werkstofftechnik“ und ebenfalls „Oberflächenreinigung“ beschäftigt. Die Veranstaltung, deren Kooperationspartner die WiRO ist, richtet sich an Geschäftsführer, Forschungsabteilungen und -einrichtungen sowie Hochschulen.

Programm und Anmeldung

Umweltgutscheine für Unternehmen der Oberflächentechnik

Viele KMU haben keinen eigenen Umweltbeauftragten. Potenziale, sowohl in wirtschaftlicher als auch in ökologischer Hinsicht, sind oft nicht bekannt und werden z.B. aufgrund personeller Engpässe vernachlässigt. Über das EU-Projekt EU RESP+, an dem das Stuttgarter Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) teilnimmt, erfahren KMU, welche Möglichkeiten ein Unternehmen hat, um sich im Bereich Energie- und Umweltmanagement sowie grüne Technologien zu engagieren und welche Förderprogramme es dafür gibt. Bei der Beratung kooperiert das SEZ mit regionalen Energie- und Umweltberatern. 

Neben einer kostenlosen Beratung zu aktuellen EU-Förderprogrammen im Bereich Energie und Umwelt und zu den Dienstleistungen des Enterprise Europe Network bietet das SEZ für Unternehmen eine kostenlose eintägige Umweltanalyse zu folgenden Schwerpunkten: Energie-, Materialeffizienz, REACH, Umweltrecht oder Energie- und Umweltmanagementsysteme.

www.steinbeis-europa.de 


Für Arbeitgeber: „Programm familienbewusst & demografieorientiert“

Das „Programm familienbewusst & demografieorientiert“ der FamilienForschung Baden-Württemberg (FaFo) im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg unterstützt ab sofort Unternehmen und Institutionen, die sich im demografischen Wandel als attraktive Arbeitgeber positionieren wollen. Damit haben Arbeitgeber in Baden-Württemberg die Möglichkeit, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nachhaltig zu verbessern und auf kontinuierliche, fachliche Begleitung zuzugreifen. 

Markenzeichen des neuen insgesamt sechsstufigen Programms sind mehrere Beteiligungsworkshops, bei denen Führungskräfte und Beschäftigte aktiv eingebunden werden. Die Expertinnen des Kompetenzzentrums Beruf & Familie in der FaFo begleiten die Projektkoordination vor Ort und moderieren die verschiedenen Workshops. Teilnehmende Unternehmen und Institutionen gewinnen somit kreative Umsetzungsideen, entwickeln Lösungsstrategien für die Ausrichtung ihrer Personalpolitik und stärken ihr individuelles Profil als familienbewusste und demografieorientierte Arbeitgeber. Konkrete Maßnahmen, die Arbeitgeber im Rahmen des Programms umsetzen können, sind z.B. Fortbildungen für ihre Fach- und Führungskräfte, Wiedereinstiegsprogramme oder Kinderbetreuungsangebote. 

Das Sozialministerium Baden-Württemberg fördert das Programm.

www.statistik-bw.de


Z.O.G.-Programm 2013

Das Weiterbildungsangebot des Zentrums für Oberflächentechnik Schwäbisch Gmünd e.V. (Z.O.G.) bietet auch im Jahr 2013 wieder eine breite Palette der Aus-, Fort- und Weiterbildung auf den Gebieten der Oberflächentechnik, Gold- und Silberschmiedetechnik, Gestaltungslehre, Arbeitspädagogik sowie der sprachlichen Weiterbildung. Fachlich kompetente Referenten aus Schulen, Industrie und Forschung vermitteln hier Wissen in Theorie und Praxis. Neben ihrer Funktion der Erlangung intensiver und dabei nicht nur auf Facharbeiter beschränkter Qualifizierung hat sich gezeigt, dass die Weiterbildungsangebote gerne auch als Plattform für Fachgespräche und zum Aufbau von Netzwerken genutzt werden. Die begrenzte Anzahl der Kursteilnehmer ermöglicht dabei einen hohen Lernerfolg. Informationen und das Jahresprogramm erhalten Sie kostenlos bei Frau Häfner.
 
Zentrum für Oberflächentechnik Schwäbisch Gmünd e.V. (Z.O.G.)
Postfach 20 47
73510 Schwäbisch Gmünd 
Telefon: 0 71 71/60 73 14
Telefax: 0 71 71/60 72 94
info@zog.de
www.zog.de



Neuauflage der Informationsbroschüre Oberflächentechnologie in Ostwürttemberg


Die Informationsbroschüre "Innovative Branchen in Ostwürttemberg 2: Oberflächentechnologie" ermöglicht einen schnellen Überblick über das umfassende Oberflächentechnologie-Cluster in der Region. Insbesondere der enthaltene Firmenindex mit Kurzprofil und Kontaktdaten zu den jeweiligen Firmen hat sich bereits mehrfach im Austausch mit Unternehmen und bei Messen und Ausstellungen bewährt. Auf Grund der hohen Nachfrage erscheint nun eine Neuauflage, die kostenlos bei der WiRO bezogen werden kann.

Diese Broschüre gibt es auch für den Acrobat Reader als PDF und kann hier heruntergeladen werden.


Download Informationsbroschüre Oberflächentechnologie