Regionale Erfolgsgeschichten

Kompetenzstandort

Das Cluster zeichnet sich durch ein vielschichtiges Leistungsspektrum aus, das in der Region Ostwürttemberg sowie im Landkreis Schwäbisch Hall verankert ist und praktisch alle Bereiche der Wertschöpfungskette Holz abdeckt.

Dabei konnten ca. 900 Unternehmen identifiziert werden, die diesem Spektrum zuzuordnen sind. Diese Unternehmen aller Größenklassen sind direkt integriert oder fungieren als Zulieferer für Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette. Neben den traditionell stark vertretenen Kleinunternehmen in der Holzbe- und -verarbeitung finden sich auch mittel­ständische und Großunternehmen, die führend in ihren Marktsegmenten sind. Neben der bundesweit höchsten Sägewerkdichte ist der holzrelevante Maschinen- und Werkzeugbau stark ausgeprägt.

Firmendatenbank

Einen guten Überblick zu den vorhandenen Unternehmen, Institutionen und sonstigen Akteure der Branche
Forst - Holz - Papier in der Region bietet die Firmendatenbank Ostwürttemberg:

 

< Zurück > Weiter

Holzkompetenz³

Um die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Forst- und Holzbranche in der Raumschaft nachhaltig zu steigern und die vorhandenen Kompetenzen weiter auszubauen, schlossen sich die Landkreise Heidenheim, Ostalbkreis und Schwäbisch Hall unter Federführung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) zur Initiative „Holzkompetenz³“ zusammen.

Seit der Durchführung einer regionalen Studie unter dem Leitmotiv „Untersuchung zur Stärkung der Wertschöpfungskette und Steigerung der Effizienz in der Forst- und Holzbranche" werden konkrete Projekte und Umsetzungsmaßnahmen aufgezeigt, angestoßen und durchgeführt. Dazu gehört insbesondere der jährlich stattfindende Regionale Holzbautag - ein Veranstaltungsformat, mit dem die „Holzkompetenz³“-Initiative den erstmals vergebenen Sonderpreis des Landes beim Kommunalwettbewerb HolzProKlima in Baden-Württemberg 2016/2017 gewann.

News