Hier informiert die WiRO über aktuelle

» Termine & Veranstaltungen «

für die Wirtschaftsakteure in Ostwürttemberg.

Sie greift dabei auf ihr umfangreiches Netzwerk aus regionalen und überregionalen Kooperationspartnern zurück.

UnternehmerTREFF digital „Innovation"

Beim UnternehmerTREFF digital "Innovation" am 27. April 2021, 15.30 Uhr wird Dr.-Ing. Robert Adunka, Geschäftsführer der TRIZ Consulting Group GmbH aus Sulzbach-Rosenberg, einen Impuls zur Methode TRIZ und ihren Anwendungsmöglichkeiten geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

Im Vortrag wird Herr Dr. Adunka einen kurzen Überblick über die Methodensammlung TRIZ (russische Abkürzung für „Theorie des erfinderischen Problemlösens“) geben. Die Denkwerkzeuge und -methoden dieser Sammlung ermöglichen es Innovatoren, gezielt und Schritt-für-Schritt neue und überraschende Lösungen zu generieren. Dabei helfen sie die Begrenztheit des Brainstormings systematisch zu überwinden, indem aus dem weltweiten Wissen anderer Experten geschöpft wird.

Des Weiteren wird Markus Hofmann, Projektbeauftragter Technologietransfer bei der IHK Ostwürttemberg, über die TRIZ-Gruppe Ostwürttemberg informieren.  

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 23. April 2021): anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/55


UnternehmerTREFF digital „Neue-Märkte-Neue-Produkte“

Beim UnternehmerTREFF digital „Neue-Märkte-Neue-Produkte“ am 4. Mai 2021, 15.30 Uhr wird Prof. Dr.-Ing. Thomas Abele, Geschäftsführer von TIM Consulting aus Mutlangen, einen Impuls zum Thema „Neugeschäftsgenerierung mittels AI - Instrumenten“ geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun, und andere Ergebnisse zu erwarten.“ (häufig Albert Einstein zugeschrieben)

Wie lässt sich Neugeschäft auf Basis bestehender technologischer Fähigkeiten aufbauen? Mit Hilfe der Cross-Industrie-Methode können für bestehende Fähigkeiten eines Unternehmens neue Anwendungsgebiete identifiziert werden. Dies kann durch AI-Instrumente unterstützt werden, welche vollkommen neue Einblicke in Märkte, Anwendungen und Technologien bieten – und dies effizienter und tiefer, als dies mit einem herkömmlichen Ansatz möglich wäre. So lassen sich neue Anwendungsgebiete auch in scheinbar entfernten Branchen und Industrien identifizieren.

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 30. April 2021): anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/58


Virtuelle Firmenkontaktmesse Pyramid 2021

Im Rahmen der Fachkräftekampagne Erstaunliches Ostwürttemberg beteiligt sich die WiRO an der virtuellen Firmenkontaktmesse Pyramid 2021, die dieses Jahr als virtuelle Messe am 12. Mai 2021 stattfindet. Ziel der WiRO ist es, Hochschulabsolventen und Studierende, die kurz vor ihrem Abschluss stehen und damit die Fachkräfte von morgen sind, anzusprechen und für den Arbeits- und Wohnstandort Ostwürttemberg zu begeistern. Seit 31 Jahren ist die Firmenkontaktmesse Pyramid DIE Kommunikationsplattform für Studierende und Unternehmen in Augsburg. In den vergangenen Jahren hat sie sich zu einer der größten und erfolgreichsten Messen ihrer Art im süddeutschen Raum etabliert und stellt darum ein großes Potenzial für die Akquise dar.

Information: WiRO, www.pyramid-hsa.de


UnternehmerTREFF digital „IT-Sicherheit in der Wirtschaft - Bedrohungsanalyse für KMU durch Gamification“

Beim UnternehmerTREFF digital „IT-Sicherheit in der Wirtschaft - Bedrohungsanalyse für KMU durch Gamification“ am 19. Mai 2021, 15.30 Uhr werden Prof. Dr. Marcus Gelderie, Hochschule Aalen, Studiengang ‚Internet of Things‘ und Michael Nanz, Geschäftsführer der Technischen Akademie für berufliche Bildung Schwäbisch Gmünd e.V.einen Impuls zu BAKGame – „Bedrohungsanalyse für KMU durch Gamification“ für IT-Sicherheit geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

Das Projekt „BAKGame“ steht für die zielgruppengerechte Vermittlung von technischen Fertigkeiten und Aufklärung über notwendige Maßnahmen zur Absicherung der IT-Infrastruktur von KMU.

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 17. Mai 2021): https://anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/51


UnternehmerTREFF digital „Photonik“

Beim UnternehmerTREFF digital "Photonik" am 16. Juni 2021, 15.30 Uhr wird Dr. Andreas Ehrhardt, Geschäftsführer von Photonics BW e.V. sowie des Innovationszentrums an der Hochschule Aalen, einen Impuls zum Thema Photonik – Optische Technologien geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

„Licht mit Zukunft – Zukunft mit Licht“
Zukunftsbranche Photonik – ihre Bedeutung als Innovationsträger für industrielle Anwendungen

Die Optischen Technologien – Photonik – gehören zu den Spitzentechnologien im Land und sind ein bedeutender Innovationstreiber in praktisch allen Bereichen, wie z.B. Automotive, IKT, Maschinenbau, Medizin und Biotechnologie, Umweltschutz und Energietechnik, Beleuchtung und Displaytechnik sowie Luft- und Raumfahrt.
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Photonik-Branche und die verschiedenen Technologiefelder.
Gezeigt werden neueste Entwicklungen und Trends, z.B. zur Lasermaterialbearbeitung und 3D-Druck in der Fertigungstechnik, der optischen Sensorik zur Qualitätssicherung sowie zur Medizintechnik.  

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 14. Juni 2021): https://anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/56


Kreativ-Forum Ostwürttemberg: Nachhaltigkeit im Produktdesign – Impulse für kreative Lösungen (Impuls II)

Bei der Produktentwicklung und in der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen spielt Nachhaltigkeit eine zunehmend größere Rolle. Wie Unternehmen kreative Lösungen entwickeln, von der Produktgestaltung bis zum Eventmanagement, ist Thema des dreiteiligen digitalen Kreativforums Ostwürttemberg am 25. März, 17. Juni und 19. Oktober 2021.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis, die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und die Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen laden alle Akteure der Kultur- und Kreativbranche, regionale Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Studierende, Start-Ups sowie interessierte BürgerInnen herzlich ein, sich im diesjährigen Kreativforum aktiv über das Thema Nachhaltigkeit im Produktdesign auszutauschen, sich mit Experten zu vernetzen und im Rahmen von Impulsvorträgen aktuelle Forschungsansätze, Anwendungs- und Produktbeispiele kennenzulernen. Die dreiteilige digitale Veranstaltungsreihe wird von der Medien- und Filmgesellschaft MFG Baden-Württemberg unterstützt.

Impuls II: Donnerstag, 17. Juni 2021, 17.00 – 18.00 Uhr (via MS Teams)

Mehrwert durch Kreisläufe
Jeannette Jäger | Geschäftsführerin Beratung Jäger GmbH, Filderstadt
Ganzheitlich in Kreisläufen zu denken bietet enorme Chancen für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Inspirierende Beispiele aus der Praxis zeigen, was es dafür braucht, wie es gelingen kann und welche Mehrwerte generiert werden können.

Information und kostenfreie Anmeldung:anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/53


Kreativ-Forum Ostwürttemberg: Nachhaltigkeit im Produktdesign – Impulse für kreative Lösungen (Impuls III)

Bei der Produktentwicklung und in der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen spielt Nachhaltigkeit eine zunehmend größere Rolle. Wie Unternehmen kreative Lösungen entwickeln, von der Produktgestaltung bis zum Eventmanagement, ist Thema des dreiteiligen digitalen Kreativforums Ostwürttemberg am 25. März, 17. Juni und 19. Oktober 2021.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis, die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und die Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen laden alle Akteure der Kultur- und Kreativbranche, regionale Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Studierende, Start-Ups sowie interessierte BürgerInnen herzlich ein, sich im diesjährigen Kreativforum aktiv über das Thema Nachhaltigkeit im Produktdesign auszutauschen, sich mit Experten zu vernetzen und im Rahmen von Impulsvorträgen aktuelle Forschungsansätze, Anwendungs- und Produktbeispiele kennenzulernen. Die dreiteilige digitale Veranstaltungsreihe wird von der Medien- und Filmgesellschaft MFG Baden-Württemberg unterstützt.

Impuls III: Dienstag, 19. Oktober 2021, 17.30 – 18.30 Uhr (via MS Teams)

Nachhaltigkeit als Chance – Innovative Produkte und Services mit Ecodesign
Prof. Matthias Held | Gestalter und Prof. Studiengang Produktgestaltung, HfG Schwäbisch Gmünd
Die Berücksichtigung von ökologischen Kriterien bei der Entwicklung von Produkten und Services kann auch als Chance begriffen werden, die letztlich auch den Unternehmenserfolg sicherstellt. Anhand von Beispielen soll dieser Ansatz veranschaulicht werden.

Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Aalen
Vanessa Vanini | Referat für Nachhaltige Entwicklung, Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule Aalen
Für nachhaltige Produktions- und Konsummuster zu sorgen und den Ressourcenbedarf stark zu verringern ist eines der globalen Nachhaltigkeitsziele. In einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft sollen Materialien und Stoffe so eingesetzt werden, dass sie über einen möglichst langen Zeitraum in Produkten Nutzen stiften, für zukünftige Produktionsprozesse zurückgewonnen werden können und somit nicht als Abfälle unwiederbringlich verloren gehen. Recycling und wie Events nachhaltig(er) ausgerichtet werden können wird an der Hochschule Aalen erforscht und erprobt.

Information und kostenfreie Anmeldung:anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/54