Hier informiert die WiRO über aktuelle

» Termine & Veranstaltungen «

für die Wirtschaftsakteure in Ostwürttemberg.

Sie greift dabei auf ihr umfangreiches Netzwerk aus regionalen und überregionalen Kooperationspartnern zurück.

Online-Seminar: Der Podcast als PR- und Marketinginstrument

Podcasts erleben wieder einen Boom und sind ein beliebtes PR- und Marketinginstrument. Um Podcasts zu produzieren, benötigt man weder High-End-Studios noch Profisprecher*innen – die meisten Podcasts leben von ihrer leichten „Unperfektion“. Im Online-Seminar am 24. Juni 2021, 9.30 bis 17.30 Uhr erhalten die Teilnehmenden einen umfangreichen Überblick über den Themenbereich Podcasting. Sie werden nach dem Seminar in der Lage sein, das Medium (Audio-)Podcast mit Blick auf die eigenen Arbeiten einzustufen. Sie lernen, Chancen und Risiken zu bewerten und einzuschätzen, in welcher Form und mit welchem Aufwand sie einen Podcast produzieren (lassen) können. Das Seminar kann zum einen dazu führen, dass die Teilnehmenden direkt mit ihren eigenen Projekten loslegen wollen, zum anderen aber auch, dass sie erkennen, dass sich ihre eigenen Inhalte nicht für diesen Weg eignen. Es werden Grundlagen behandelt und richtet sich somit eher an Einsteiger*innen. Die Veranstaltung wird in Kooperation der MFG Baden-Württemberg, der WiRO Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg, dem Marketing Club Ostwürttemberg und dem Netzwerk Kreativwirtschaft BW angeboten.

Information und Anmeldung: www.mfg.de/veranstaltungen


UnternehmerTREFF digital „Online-Handel“

Beim UnternehmerTREFF digital "Online-Handel" am 29. Juni 2021, 15.30 Uhr wird Christian Kastner, Leiter Marketing & IT von allnatura aus Heubach, einen Impuls zum Thema Nachhaltigkeit im (Online-)Handel geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

„Nachhaltigkeit im (Online-)Handel“

Nachhaltigkeit – Werbefloskel? Kurzfristiger Hype? Wohl eher nicht… Richten Sie Ihre Entscheidungen tagtäglich danach aus und leben Nachhaltigkeit auf allen Ebenen, so bietet dies vielfältige Chancen für Ihr Unternehmen. Ein Einblick, wie die drei Säulen der Nachhaltigkeit in verschiedenen Bereichen des (Online-)Handels Anwendung finden können und wie dies auch bei Kunden ankommt, erhalten Sie in diesem Vortrag.

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 25. Juni 2021):anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/61


UnternehmerTREFF digital „holzverarbeitende Unternehmen“

Beim UnternehmerTREFF digital „holzverarbeitende Unternehmen“ am 6. Juli 2021, 15.30 Uhr wird Hannes Schneider, Geschäftsführer der Jonasch + Schneider Möbelwerkstätten GmbH aus Aalen-Waldhausen, einen Impuls zur Entwicklung eines (Holz)-verarbeitenden Unternehmens in den letzten 180 Jahren geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

In einem Impulsvortrag werden die Entwicklungsschritte von einer handwerklichen Schreinerei zu einem zukunftsfähigen holzverarbeitenden, der Dienstleistung am Kunden verpflichteten Unternehmen aufgezeigt.

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 2. Juli 2021): anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/59


UnternehmerTREFF digital „Präzisionswerkzeuge“

Beim UnternehmerTREFF digital „Präzisionswerkzeuge“  am 20. Juli 2021, 15.30 Uhr wird Matti Maier, verantwortlich für KI Projekte bei MAPAL  aus Aalen, einen Impuls zu Künstlicher Intelligenz in der zerspanenden Industrie geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

KI in der zerspanenden Industrie. MAPAL bietet erste Anwendungen.

Wo steht die Anwendung von Verfahren, die der künstlichen Intelligenz (KI) zugeordnet werden heute? Welche Möglichkeiten bieten sich mit KI für Unternehmen der Zerspanungsbranche? Wo liegen die Herausforderungen? Matti Maier erläutert anhand von Anwendungsbeispielen bei MAPAL die Chancen und Risiken dieser vielbesprochenen Technologie.

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 16. Juli 2021): anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/63


UnternehmerTREFF digital „Auslandsgeschäft“

Beim UnternehmerTREFF digital "Auslandsgeschäft" am 3. August 2021, 15.30 Uhr, wird Matthias Miller, Leiter Firmenkundencenter bei der Kreissparkasse Heidenheim einen Impuls zum Thema „S-International – Kompetenz im Auslandsgeschäft“ geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

Gemeinsam mit der S-International Baden-Württemberg Nord ist die Kreissparkasse Heidenheim eine verlässliche Ansprechpartnerin in allen Fragen rund um das Auslandsgeschäft: Schnelle Erreichbarkeit - professionelles Leistungsangebot – individuelle Beratung und Netzwerke.   

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 30. Juli 2021): https://anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/64


UnternehmerTREFF digital „Elektromobilität“

Beim UnternehmerTREFF digital "Elektromobilität" am 16. September 2021, 15.30 Uhr wird Dr. Johannes Gresser, Teamleiter E-Mobilität und Erneuerbare Energien bei der EnBW ODR AG aus Ellwangen, einen Impuls zum Thema Elektromobilität im Gewerbe und in der Industrie geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

Einfach umsteigen - effizient und zukunftsgerichtet in die Elektromobilität

Die Teilnahme an der Videokonferenz mit MS Teams ist kostenfrei und wird von der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) angeboten.

Information und Anmeldung (bis 14. September 2021):https://anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/65


Kreativ-Forum Ostwürttemberg: Nachhaltigkeit im Produktdesign – Impulse für kreative Lösungen (Impuls III)

Bei der Produktentwicklung und in der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen spielt Nachhaltigkeit eine zunehmend größere Rolle. Wie Unternehmen kreative Lösungen entwickeln, von der Produktgestaltung bis zum Eventmanagement, ist Thema des dreiteiligen digitalen Kreativforums Ostwürttemberg am 25. März, 17. Juni und 19. Oktober 2021.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis, die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und die Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen laden alle Akteure der Kultur- und Kreativbranche, regionale Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Studierende, Start-Ups sowie interessierte BürgerInnen herzlich ein, sich im diesjährigen Kreativforum aktiv über das Thema Nachhaltigkeit im Produktdesign auszutauschen, sich mit Experten zu vernetzen und im Rahmen von Impulsvorträgen aktuelle Forschungsansätze, Anwendungs- und Produktbeispiele kennenzulernen. Die dreiteilige digitale Veranstaltungsreihe wird von der Medien- und Filmgesellschaft MFG Baden-Württemberg unterstützt.

Impuls III: Dienstag, 19. Oktober 2021, 17.30 – 18.30 Uhr (via MS Teams)

Nachhaltigkeit als Chance – Innovative Produkte und Services mit Ecodesign
Prof. Matthias Held | Gestalter und Prof. Studiengang Produktgestaltung, HfG Schwäbisch Gmünd
Die Berücksichtigung von ökologischen Kriterien bei der Entwicklung von Produkten und Services kann auch als Chance begriffen werden, die letztlich auch den Unternehmenserfolg sicherstellt. Anhand von Beispielen soll dieser Ansatz veranschaulicht werden.

Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Aalen
Vanessa Vanini | Referat für Nachhaltige Entwicklung, Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule Aalen
Für nachhaltige Produktions- und Konsummuster zu sorgen und den Ressourcenbedarf stark zu verringern ist eines der globalen Nachhaltigkeitsziele. In einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft sollen Materialien und Stoffe so eingesetzt werden, dass sie über einen möglichst langen Zeitraum in Produkten Nutzen stiften, für zukünftige Produktionsprozesse zurückgewonnen werden können und somit nicht als Abfälle unwiederbringlich verloren gehen. Recycling und wie Events nachhaltig(er) ausgerichtet werden können wird an der Hochschule Aalen erforscht und erprobt.

Information und kostenfreie Anmeldung:anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/54