Die WiRO informiert regelmäßig über

» News «

die für das Wirtschaftsgeschehen in Ostwürttemberg interessant sind.

Die News umfassen von Preisauschreibungen über Veranstaltungstermine bis hin zu Förderaufrufen eine breite Palette an Informationen.

Innovationsprogramm Pflege 2022

Die neue Förderrunde des Innovationsprogramms Pflege unterstützt innovative Konzepte, die vor allem die Kurzzeitpflege qualitativ weiterentwickeln. Kurzzeitpflege trägt dazu bei, häusliche Pflegesituationen zu entlasten und zu stabilisieren.  Denkbar sind neue Formen der Kurzzeitpflege, zum Beispiel Kurzzeitpflege im Umfeld einer (geriatrischen) Reha-Klinik, ergänzende mobile geriatrische Reha im Zusammenhang mit Kurzzeitpflege oder eine Neugestaltung von Übergängen. Im Jahr 2022 werden Angebote der Nacht- oder Tagespflege investiv gefördert, und – wie bisher – können auch solitäre Kurzzeitpflegen als ausschließlich investive Projekte eingereicht werden.  Zudem kommen auch investive Projekte der Kurzzeitpflege in Betracht, die einen Bezug zum Krankenhausbereich aufweisen. Darüber hinaus sind auch Ideen, Konzepte und Modelle mit Blick auf die neu eingeführte Übergangspflege als Anschlussversorgung nach einem Krankenhausaufenthalt erwünscht, die zur Verbesserung der Situation bei der Kurzzeitpflege beitragen können. Die ausgefüllten Antragsunterlagen für das Innovationsprogramm Pflege 2022 müssen bis spätestens 28. Februar 2022 beim Kommunalverband für Jugend und Soziales eingegangen sein. Mit einer Entscheidung über die Mittelvergabe im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel ist voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022 zu rechnen.

Information:www.baden-wuerttemberg.de


Förderprogramm „Tourismusfinanzierung Plus“

Das Land führt sein bewährtes Förderprogramm „Tourismusfinanzierung Plus“ fort und stellt dafür 8 Millionen Euro bereit. Damit soll insbesondere vor dem Hintergrund der Folgen der Corona-Pandemie die Investitionsbereitschaft des Gastgewerbes gestärkt werden, um die Betriebe beim „Restart“ zu unterstützen. Gefördert werden Investitionsmaßnahmen in touristische Einrichtungen, wie zum Beispiel Modernisierungen und Sanierungen von Gebäuden, Erweiterungen in Verbindung mit Modernisierungen, Neubauten, Betriebsübernahmen, sofern mit der Übernahme überwiegend Investitionen in eine touristische Einrichtung geplant sind. Das Programm wird von der L-Bank umgesetzt. Nach dem Beschluss des Ministerrats zur Fortführung des Programms werden nun schnell die weiteren vorbereitenden Schritte umgesetzt, um den Tilgungszuschuss technisch wieder bei der L-Bank zu implementieren. Anträge können voraussichtlich wieder ab Oktober gestellt werden.

Information:www.baden-wuerttemberg.de


Zielgruppen- und Bedarfsanalyse für Jungunternehmerinnen und Existenzgründerinnen

Am 20. September 2021, 08.30 bis 12.30 Uhr bietet die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis einen Vormittagsworkshop für Jungunternehmerinnen und Existenzgründerinnen an. Bevor eine Unternehmung richtig starten und die Wahl der Marketinginstrumente erfolgen kann, ist es erforderlich, sich Gedanken zum strategischen Marketing zu machen. Die dann ergriffenen Maßnahmen müssen an der Strategie ausgerichtet werden. Inhalte des Workshops sind u.a. die Bedeutung der Zielgruppen-Festlegung, Zielgruppenanalyse, Profilierung und Abgrenzung des eigenen Angebots und Zielgruppen-Bearbeitung. Referent ist Prof. Dr. Michael Froböse, Studiengangsleiter für BWL-Marketing Management an der DHBW Heidenheim und Leiter des dortigen Steinbeis-Transferzentrums für Marketingforschung. Je nach Lage der Pandemie wird die Veranstaltung in Präsenz oder virtuell durchgeführt. Die Teilnehmerinnen werden rechtzeitig darüber informiert. Eine Anmeldung ist erforderlich unter frau-beruf@ostalbkreis.de. Anmeldeschluss: Freitag, 03.09.2021.

Information:frau-beruf@ostalbkreis.de


Förderaufruf E-Quartiershubs

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg fördert mit vier Millionen Euro E-Quartiershubs. Hier werden Park- und Ladeplätze für Elektroautos zentral in einem Quartier gebündelt und zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, dadurch mehr Freiflächen im öffentlichen Raum z.B. für den Rad- und Fußverkehr zu generieren. Antragsfrist für die Ausschreibung ist der 15. September 2021. Gefördert werden Stellplätze in Parkgaragen und Parkhäusern, Steuerungslösungen für das Parkraummanagement sowie die Errichtung von Ladeinfrastruktur inkl. Netzanschlusskosten und die Leitungsinfrastruktur. Die Antragstellung erfolgt in Kooperation mit einer Kommune. 

Information und Bewerbung: www.e-mobilbw.de


f-cell Stuttgart

Bereits zum 21. Mal bietet die f-cell in Stuttgart vom 14. bis 15. September Expert:innen von Wasserstoff und Brennstoffzellen einen umfassenden Überblick über relevante internationale Märkte, Branchen und technologische Fortschritte. Das interaktive Format bietet Teilnehmenden eine ideale Plattform, um sich zu vernetzen, zu diskutieren und nachhaltige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Die f-cell besteht aus einer Konferenz, interaktiven Workshops, Thementischen und einer internationalen Fachmesse.

Information und Anmeldung: f-cell.de


Deutsch-Schweizer H2-Forum

Das Deutsch-Schweizer H2-Forum lädt ein zu einem grenzüberschreitenden Austausch zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzelle – hier werden Aktivitäten aus der Schweiz und Baden-Württemberg präsentiert und neue gemeinsame Projektideen angeregt. Unternehmen, Forschungsinstitute, Verbände, Verwaltung und kommunale Betriebe erhalten eine Übersicht zu Anwendungsmöglichkeiten und Wertschöpfungsstufen und die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten. Veranstaltet wird die Konferenz gemeinschaftlich von der NOW GmbH und dem Schweizer Bundesamt für Energie. Unterstützt wird die Veranstaltung von Avenergy SuisseEmpa und der Landesagnetur e-mobil BW sowie von Quade & Zurfluh Zürich und der Peter Sauber Agentur Stuttgart. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Information: www.now-gmbh.de


Ideenwettbewerb "Bioökonomie – Innovationen für den Ländlichen Raum“

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sucht Akteure, die herausragende Innovationen im Bereich der Agrar- und Lebensmittel- sowie der Forst- und Holzwertschöpfungsketten entwickelt haben. Gesucht werden somit Innovationen, die einen nachvollziehbaren Beitrag zu wichtigen Nachhaltigkeitszielen und zur Entwicklung des Ländlichen Raums liefern. Dabei können die Entwicklung eines innovativen Produktes oder Prozesses genauso ausgezeichnet werden wie eine innovative Dienstleistung oder ein neues Geschäftsmodell. Die Preisverleihung wird im Rahmen des 6. Bioökonomietags im November stattfinden. Die Frist für die Bewerbung endet am 15. September 2021.

Information und Bewerbung: mlr.baden-wuerttemberg.de


Noch freie Studienplätze am Graduate Campus Hochschule Aalen

Die Bewerbungsfrist für ein berufsbegleitendes Masterstudium am Graduate Campus Hochschule Aalen sowie der Graduate School Ostwürttemberg wurde für das Wintersemester 2021/22 bis 31. August 2021 verlängert. Somit können Kurzentschlossene, die sich neben ihrem Beruf akademisch mit einem Masterstudium weiterqualifizieren möchten, noch bis 31. August ihre Bewerbungsunterlagen einsenden. Studienstart ist im September. In folgenden Masterstudiengängen sind noch Plätze frei: Artificial Intelligence, Autonomes Fahren, Elektromobilität, General Management, Maschinenbau & Digitalisierung, Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftspsychologie & Business Transformation.

Information: www.graduatecampus.de


Veranstaltungsprogramm MFG Akademie für Kultur- und Kreativschaffende

Die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) organisiert und unterstützt professionelle Seminare, Fachkonferenzen und Events – vom interaktiven Workshop bis zum bundesweiten Branchentreff zu aktuellen Medien- und Kreativthemen. Die MFG Akademie vermittelt dabei aktuelles Praxiswissen speziell für Kultur- und Kreativschaffende. Auch im September veranstaltet die MFG Events wie das creatables WORKING WELL, die Open Stage Games BW oder den MFG KreativTREFF.

Information: www.mfg.de/akademie


JobZentrale Ostwürttemberg

Die neue JobZentrale für die Region Ostwürttemberg ist online! Unter www.jobs-in-ostwuerttemberg.de werden tagesaktuell regionale Job- und Stellenangebote sowie Ausbildungs- und Praktikumsstellen gebündelt und geben einen transparenten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten des Arbeitsmarkts in der Region. Das Angebot bietet zudem eine ideale Ergänzung zum Fachkräfteportal Ostwürttemberg sowie den regionalen Fachkräfteaktivitäten. Neben den aktuellen Stellenangeboten erhalten interessierte Arbeitskräfte damit alle wesentlichen Informationen rund um die Themen Leben und Arbeiten im „Raum der Talente & Patente“. Die JobZentrale Ostwürttemberg wird von der regionalen Wirtschaftsförderung WiRO bereitgestellt.

Information:www.jobs-in-ostwuerttemberg.de