Die WiRO informiert regelmäßig über

» News «

die für das Wirtschaftsgeschehen in Ostwürttemberg interessant sind.

Die News umfassen von Preisauschreibungen über Veranstaltungstermine bis hin zu Förderaufrufen eine breite Palette an Informationen.

Hannover Messe 2020: Gemeinschaftsstand des bw-i

Als weltweit wichtigste Industriemesse mit 6.000 Ausstellern aus aller Welt öffnet die Hannover Messe vom 12. bis 16. April 2021 ihre Pforten. Dabei besteht die Möglichkeit bei dem Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg International (bw-i) als Aussteller mitzuwirken. bw-i hat dafür in Kooperation mit den Messebauern und Messeveranstaltern ein Konzept entwickelt, damit Unternehmen den Messerbesuchern unter hohen Hygienestandards ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren können. 

Information und Anmeldung: www.bw-i.de/veranstaltungskalender


Digitalisierungsprämie Plus

Bei der „Digitalisierungsprämie Plus“ werden die bisherigen Fördersätze der Digitalisierungsprämie erhöht, förderfähige Digitalisierungsprojekte auf bis zu 200.000 Euro erweitert und der Kreis der Antragsberechtigten auf größere mittelständische Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten ausgeweitet. Vorhaben werden mit einer finanziellen Förderung zwischen 5.000 Euro und 20.000 Euro unterstützt. Außerdem sollen die Unternehmen entsprechend ihrer eigenen Bedarfs- und Liquiditätssituation entscheiden können, ob sie einen Direktzuschuss oder ein Förderdarlehen mit Tilgungszuschuss in Anspruch nehmen wollen. Das Programm findet gemeinsam mit der L-Bank statt.

Information: www.wirtschaft-digital-bw.de


Veranstaltungsreihe zu nachhaltigem Lieferkettenmanagement

„global verantwortlich BW – Lieferketten nachhaltig gestalten“ richtet sich vor allem an mittelständische baden-württembergische Unternehmen, die ein verantwortungsvolles Wertschöpfungs- und Lieferkettenmanagement im globalen Wettbewerbsumfeld entwickeln und umsetzen. Im Fokus der Veranstaltungsreihe stehen zwei virtuelle Informationsveranstaltungen mit darauffolgenden vertiefenden Workshops an zwei Standorten im Land. Ein parallel freigeschalteter Online-Leitfaden bietet eine anschauliche Handlungsorientierung, gibt Tipps für die nachhaltige Gestaltung von Lieferketten und ist unter www.global-verantwortlich-bw.de frei zugänglich. In der Informationsveranstaltung am 18. November setzen sich Expertinnen und Experten sowie eine interessierte Fachöffentlichkeit mit Fragen und Erwartungen bezüglich nachhaltig gestalteter internationaler Wertschöpfungs- und Lieferketten auseinander.

Information: www.global-verantwortlich-bw.de


Verlosung: Regionales Bündnis für Familie Ostwürttemberg

Familien können nun an einer Verlosung des Regionale Bündnis für Familie Ostwürttemberg e.V. teilnehmen. Dazu muss das Kind der Familie einen Text oder ein Bild, das die Erfahrungen und Erlebnisse Ihres Kindes während der Coronakrise darstellt an das Regionale Bündnis für Familie senden. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder zwischen 3 und 13 Jahren mit Wohnsitz in Ostwürttemberg. Die Gewinner*innen werden per Zufallsziehung ermittelt. Es kommen ausschließlich diejenigen Teilnehmer in die Verlosung, welche Formular und Anlage eingesendet haben. Unter diesen Einsendungen werden 40 Einkaufsgutscheine im Wert von je 50 Euro verlost.

Information: www.regionales-buendnis-fuer-familie.de/verlosung/


Wirtschaftsministerium startet Veranstaltungsreihe zur Vorbereitung auf das Ende der Brexit-Übergangsphase

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau startete am 21. Oktober eine Veranstaltungsreihe zum Thema Brexit. Zusammen mit verschiede-nen Partnern informiert das Ministerium Unternehmen zu Fragestellungen rund um den Austritt des Vereinigten Königreichs aus dem europäischen Binnenmarkt. Dabei geht es zum Beispiel um die Themen Warenverkehr und Zoll oder auch Mitarbeiterentsendung. Außerdem bieten diese Formate für Unternehmen die Möglichkeit, konkrete Fragen zu klären. Weitere Themen, die in den Blick genommen werden, sind der aktuelle Verhandlungsstand, Zertifizierung und Produktzulassung sowie die Umsatzsteuer. 

Information: www.bwuk-partner.de


Klimaschutzoffensive für den Mittelstand

Mit der Klimaschutzoffensive für den Mittelstand fördert die KfW Investitionen in Maßnahmen zur Verringerung, Vermeidung und Abbau von Treibhausgasemissionen, um die mittelständischen Unternehmen an die kommende EU-Taxonomie für klimafreundliche Aktivitäten heranzuführen. Die Förderung erfolgt über zinsgünstige Darlehen in Verbindung mit einem Klimazuschuss. Förderfähig sind Investitionen in die Errichtung, den Erwerb sowie die Modernisierung von Anlagen. Förderkredit sind derzeit ab 1,03 % effektivem Jahreszins erhältlich mit einem Kreditbetrag von bis zu 25 Mio. Euro. Aktuell gibt es zudem einen Klimazuschuss mit bis zu 6% des zugesagten Kreditbetrags.  Erhalten können die Förderung nur mittelständische Unternehmen und Freiberufler.

Information: www.kfw.de/inlandsfoerderung


JobBike BW

Landesregierung die Nutzung von Fahrrad und Pedelec für die Bediensteten der Landesverwaltung attraktiver machen. Das Angebot: Die Landesbeamtinnen und -beamten sowie Richterinnen und Richtern können im Rahmen einer Entgeltumwandlung eines Teils ihres Bruttogehalts ein Fahrrad oder Pedelec zu attraktiven Konditionen für 36 Monate zur Nutzung überlassen bekommen. Das langersehnte Radleasingangebot kann seit dem 20. Oktober 2020 beantragt werden.

Information: vm.baden-wuerttemberg.de


DIGIHUB-Webinar zu virtuellen Technologien: Virtuelle Kollaboration

Am 11. November veranstaltet die microTEC Südwest e. V. im Rahmen des DIGIHUB Südbaden und gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ein online "GoToMeeting" über virtuelle Technologien in der Praxis zum Thema Virtuelle Kollaboration. In der Veranstaltung halten Referenten beispielsweise Vorträge über "Holodeck Control Center", "Immersiver Design-Thinking-Workshop in Virtual Reality und anderen Themen der virtuellen Kollaboration. Die Veranstaltung will vor allem kleine und mittlere Unternehmen für die Nutzung dieser verteilten virtuellen Umgebungen sensibilisieren. Anhand der Erfahrungsberichte werden die Chancen, aber auch mögliche Hürden und Eintrittsbarrieren dargestellt. Die Anmeldung ist bis einschließlich dem 09. November 2020 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Information: www.microtec-suedwest.de


Virtuelle Technologien in der Praxis: Maschinenbau und Engineering

Am 17. November veranstaltet die microTEC Südwest e. V. im Rahmen des DIGIHUB Südbaden und gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ein online "GoToMeeting" über virtuelle Technologien in der Praxis zum Thema Maschinenbau und Engineering. Die Veranstaltung will vor allem kleine und mittlere Unternehmen für die Nutzung dieser verteilten virtuellen Umgebungen sensibilisieren. Anhand der Erfahrungsberichte werden die Chancen, aber auch mögliche Hürden und Eintrittsbarrieren dargestellt. Die Anmeldung ist bis einschließlich dem 15. November 2020 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Information: www.microtec-suedwest.de


Eine Million Euro für Ausbildungsangebote rund um Künstliche Intelligenz

Das Wirtschaftsministerium fördert Ausbildungsangebote im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) an den „Lernfabriken 4.0“. Berufliche Schulen im Land können sich ab sofort mit spannenden KI-Projekten für eine Förderung bewerben. Die „Lernfabriken 4.0“ sind Labore, in denen Grundlagen für anwendungsnahe Prozesse erlernt werden können. Ziel der Lernfabriken ist es, Fach- und Nachwuchskräfte auf die Anforderungen der Digitalisierung und Automatisierung vorzubereiten. Berufliche Schulen in kommunaler Trägerschaft mit Sitz in Baden-Württemberg können für ihr Vorhaben, wenn dies an einer Schule umgesetzt wird, eine Förderung von bis zu 40.000 Euro inklusive bis zu 10.000 Euro für Qualifikations- und Schulungsmaßnahmen erhalten. Bei Verbundprojekten von mehreren Schulen können insgesamt max. 60.000 Euro gefördert werden.

Information: www.baden-wuerttemberg.de