Die WiRO informiert regelmäßig über

» News «

die für das Wirtschaftsgeschehen in Ostwürttemberg interessant sind.

Die News umfassen von Preisauschreibungen über Veranstaltungstermine bis hin zu Förderaufrufen eine breite Palette an Informationen.

Unternehmensnachfolge aktiv gestalten

Am 05. Juli 2022 findet um 18:00 Uhr im IHK-Bildungszentrum in Aalen die Gemeinschaftsveranstaltung der Kreissparkasse Ostalb und der IHK Ostwürttemberg zum Thema "Nachfolge aktiv gestalten" statt. Die Experten der Veranstaltung zeigen auf, wie Sie eine erfolgreiche Nachfolge angehen sollten und was es zu beachten gibt. Auch die Frage zum Unternehmenswert wird beleuchtet. Außerdem werden die Serviceangebote der verschiedenen Partner vorgestellt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Information und Anmeldung: www.ostwuerttemberg.ihk.de

 


Veranstaltung zu Klimaschutz und Energieeffizienz

Die Regionale Kompetenzstelle Energie- und Ressourceneffizienz Ostwürttemberg (KEFF OW) lädt Sie recht herzlich zur digitalen Veranstaltung mit dem Thema „Keine Zeit für Klimaschutz und Energieeffizienz? Das Klimaschutz-Tool schafft Abhilfe“ am 31.05.2022 von 17:00 bis 18:00 Uhr ein. Studentin Johanna Scheurer der HS Aalen präsentiert ihr in Zusammenarbeit mit der KEFF OW entwickeltes Klimaschutz-Tool. Das Tool erleichtert branchenunabhängig kleinen und mittelständischen Unternehmen den Weg zur Klimaneutralität. Es gibt einen Überblick über Maßnahmen rund um Klimaschutz und Energieeffizienz sowie Hinweise zu Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus bündelt das Tool sowohl alle notwendigen Grundinformationen, inklusive Kosten- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, als auch Möglichkeiten, den Autarkiegrad bei der Stromversorgung zu steigern. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Information und Anmeldung:www.keff-bw.de

 


Themen und Missionen für 2022: Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg

Der Lenkungskreis des Transformationsrates Automobilwirtschaft BW legte bei seiner Sitzung am 19. Mai Themen und Missionen für 2022 im Schwerpunktbereich Fahrzeug fest. „Der Standort Baden-Württemberg kann als Gewinner aus dem Transformationsprozess hervorgehen. Wir brauchen dafür auch zukünftig qualifizierte Beschäftigte, ein innovationsfreundliches Umfeld und eine leistungsfähige Infrastruktur“ so Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Die Automobilindustrie befindet sich mit Elektromobilität und Digitalisierung inmitten der größten Transformation ihrer Geschichte. Zudem wird sie dominiert von Schwierigkeiten in der Lieferkette. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, arbeiten alle Akteure seit Jahresbeginn 2022 in einer noch schlagkräftigeren Struktur im neuen Schwerpunkt Fahrzeug zusammen. Mercedes-Benz und Porsche übernehmen dabei weiterhin die Co-Lead-Rolle und unterstützen als kompetente Experten bei dem Ziel, Arbeitsplätze und Beschäftigung im Automobilland Baden-Württemberg zu erhalten. Schwerpunktthemen für 2022 sollen unter anderem der Dialog mit Zulieferern und Kfz-Betrieben, die Transferqualifizierung sowie die Software im Fahrzeug sein.

Information:www.wm.baden-wuerttemberg.de  


9. Regionaler Holzbautag

Am 24. Juni 2022 findet von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr, im Forstlichen Bildungszentrum Königsbronn (Stürzelweg 22, 89551 Königsbronn) zum neunten Mal der Regionale Holzbautag statt. Die Veranstaltung wurde von den Holzkompetenz3-Partnern – den Landkreisen Heidenheim, Ostalbkreis und Schwäbisch Hall sowie der WiRO – ins Leben gerufen. Holz ist aus keinem Bereich des heutigen Lebens mehr wegzudenken. Gleichzeitig hat die Bedeutung dieser nachhaltigen Ressource durch ein gesteigertes Umweltbewusstsein sogar noch zugenommen. Der Holzbautag zeigt anhand von praxisorientierten Fachvorträgen und Impulsen wie der Baustoff Holz sehr attraktiv und wirtschaftlich nachhaltig beim privaten, gewerblichen und öffentlichen Bauen eingesetzt werden kann. Die Teilnehmenden erhalten dabei nützliche Anregungen für ihre eigene Arbeit und profitieren vom Fachwissen der Referierenden.

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 2,5 Unterrichtsstunden für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtungen Architektur und Stadtplanung anerkannt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Information und Anmeldung (bis 23.06.2022): www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung


Logistik gestaltet Zukunft - Wir sind schon gestartet

In der Region Ostwürttemberg und insbesondere im Landkreis Heidenheim wird sehr erfolgreich in Logistik investiert. Die Logistik stellt nach Automobil und Handel den drittgrößten Zweig der deutschen Wirtschaft dar. Ohne sie geht nichts - im wahrsten Sinne des Wortes. Ohne die Dienstleistung von Logistikunternehmen kann ein Produktionsstandort nicht funktionieren.

Am 21. Juni 2022 findet von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr, im Lokschuppen Heidenheim (Kanalstraße 17, 89522 Heidenheim) der diesjährige Logistikkongress statt. Die Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Titel "Logistik gestaltet Zukunft - Wir sind schon gestartet" wird organisiert vom Landkreis Heidenheim in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim, Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), IHK Ostwürttemberg und Regionalverband Ostwürttemberg. Die Veranstaltung beschäftigt sich unter anderem mit den Neuerungen und Trends der Branche und den Entwicklungen in der Region. Zudem wird ein Innovationsprojekt vorgestellt, das der Bund mit 4 Mio. Euro fördert. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachpublikum als auch an alle weiteren Interessierten.

Information und Anmeldung (bis 20.06.2022): www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung


IDEENSTARK 2022 - die Auszeichnung für Kultur- & Kreativschaffende

In diesem Jahr vergibt die MFG Baden-Württemberg zum sechsten Mal die Auszeichnung IDEENSTARK an Kultur- und Kreativschaffende aus Baden-Württemberg. Bis zum 7. Juni 2022 können starke Ideen, Projekte und Unternehmungen eingereicht werden, bewerben kann man sich dabei als Einzelperson oder als Team. Die zehn Preisträger*innen gewinnen einen Platz im IDEENSTARK-Programm. Dabei erhalten sie neben der Auszeichnung eine einjährige Förderung durch Workshops, Coachings, Weiterbildung und Networking. Die jährlich vergebene Auszeichnung wird unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

Information:www.ideenstark.mfg.de


Innovationswettbewerb Künstliche Intelligenz: 38 geförderte Projekte vorgestellt

Bei der Abschlussveranstaltung zur zweiten Förderrunde des Innovationswettbewerbs Künstliche Intelligenz wurden 38 erfolgreich geförderte Projekte vorgestellt. Ziel des Wettbewerbs ist es, dass mehr kleine und mittlere Unternehmen die neue Basistechnologie KI zur Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle nutzen. Die Praxisbeispiele zeigen auf eindrückliche Weise, dass Künstliche Intelligenz die Innovationskraft der Unternehmen in allen Leitbranchen des Landes stärkt – von der Produktionsindustrie über die Mobilitäts- und Logistikbranche, die Gesundheitswirtschaft bis hin zum Baugewerbe und dem Dienstleistungssektor. "Unser Ziel ist, dass Baden-Württemberg nicht nur bei der Forschung, sondern auch bei der Kommerzialisierung von KI ein international führender Standort wird“, erklärte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. 

Im Rahmen des KI-Innovationswettbewerbs, der seit 2019 in drei Ausschreibungsrunden durchgeführt wurde, werden insgesamt 90 Innovationsvorhaben umgesetzt. Daran sind über 120 kleine und mittlere Unternehmen sowie 20 Forschungseinrichtungen aus dem Land beteiligt. In der zweiten Förderrunde wurden 44 Projekte mit insgesamt rund 11,4 Millionen Euro gefördert. 

Information: www.baden-wuerttemberg.de

 


PersonalerTREFF digital „Recruiting-Trends 2022: Candidate Journey & Candidate Experience im Recruiting“

Insbesondere zu Zeiten des Fachkräftemangels, bietet die virtuelle Plattform zum regelmäßigen Austausch unter Personalern und Personalerinnen einen großen Mehrwert für Unternehmen jeder Größe. Durch Informationsaustausch entsteht Wissenstransfer, zudem ermöglicht er eine engere Verzahnung von Personalverantwortlichen untereinander und mit den Akteuren der Wirtschaftsförderung in der Region. Der PersonalerTREFF bietet Raum für Ihre Themen und Erfahrungsberichte auf der einen Seite und auf der anderen Seite die Möglichkeit für uns, die Akteure der Wirtschaftsförderung, Ihr Feedback zu unseren Projekten des Fachkräftemarketings einzuholen.

Deshalb lädt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), die IHK Ostwürttemberg und die Stadt Ellwangen die Personaler und Personalerinnen der Region Ostwürttemberg sowie alle Interessierte zum ersten digitalen PersonalerTREFF ein.

Bei der digitalen Veranstaltung werden Jürgen Humpfer, Leiter Personal und Anna Zuleger, Personalreferentin von der EnBW ODR AG aus Ellwangen einen Impuls zum Thema „Recruiting-Trends 2022: Candidate Journey & Candidate Experience im Recruiting“ geben und für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen.

Termin: Donnerstag, 30. Juni 2022, 15.30 – 16.30 Uhr per MS Teams-Videokonferenz

Information und Anmeldung (bis 28.06.2022): www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung


ESF-Förderprogramm unterstützt Kleinbetriebe bei der betrieblichen Ausbildung

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus unterstützt mit dem ESF-Förderprogramm „Ausbildungsbereitschaft stärken REACT-EU“ kleine Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitenden bei der betrieblichen Ausbildung mit 3.500 Euro. Damit soll die Fachkräftesicherung unterstützt werden, den Jugendlichen eine berufliche Perspektive aufgezeigt werden und zudem eine stabile Erholung der Wirtschaft nach der Corona-Krise gefördert werden. 

Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeiter*innen, die zwischen August 2021 und August 2022 einen Ausbildungsvertrag in einem dualen Ausbildungsberuf abschließen. Wenn das Ausbildungsverhältnis vier Monate nach Ausbildungsbeginn ungekündigt ist und geplant ist, das Ausbildungsverhältnis regulär fortzusetzen, kann der Betrieb einen Antrag auf einen Zuschuss in Höhe von pauschal 3.500 Euro stellen.

Information: www.esf-bw.de


Markterkundungsreise in die Schweiz mit Fokus Life Science

Die Schweiz ist Heimat eines weltweit einzigartigen Life-Science-Clusters. Die Verfügbarkeit von hochqualifizierten Wissenschaftler*innen ist in der Schweiz dank weltweit führender Universitäten und Fachhochschulen sowie kapitalstarker, forschender Pharmaunternehmen sehr hoch. Die Schweiz ist schon lange einer der wichtigsten und stärksten Handelspartner Baden-Württembergs, das mehr als ein Drittel aller Schweizer Exporte verbuchen kann. Gleichzeitig stammt ein Viertel der Schweizer Importe aus dem deutschen Südwesten. Auch als Investoren und Innovationspartner verbindet Baden-Württemberg und die Schweiz eine lange gemeinsame und erfolgreiche Geschichte. Daher liegt ein Fokus auch auf der Stärkung und dem Ausbau der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und Schweiz, besonders unter dem Aspekt des gescheiterten EU-CH-Rahmenabkommens.

Nutzen Sie daher die Möglichkeit, sich auf der Markterkundungsreise "Life Science Branche in der Schweiz " vom 05. bis 07. Juli 2022, die von BW_i organisiert wird, in Basel und Zürich mit Schweizer Expert*innen aus Wirtschaft und Wissenschaft auszutauschen, Benchmark zu betreiben und erste Kooperationsansätze zu diskutieren. Die Reise in die beiden renommierten Schweizer Life-Science-/ MedTech-Standorte Basel und Zürich bietet die perfekte Gelegenheit, den hochinnovativen Markt besser kennenzulernen, interessante Insides zu erhalten, sich mit Expert*innen vor Ort auszutauschen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Anmeldeschluss ist der 08. Juni 2022. 

 Information und Anmeldung: www.bw-i.yve-tool.de