Die WiRO informiert regelmäßig über

» News «

die für das Wirtschaftsgeschehen in Ostwürttemberg interessant sind.

Die News umfassen von Preisauschreibungen über Veranstaltungstermine bis hin zu Förderaufrufen eine breite Palette an Informationen.

MFG Akademieprogramm für das zweite Halbjahr 2021

Die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg lädt zu ihren kommenden Seminaren ein. Für das zweite Halbjahr plant die MFG sowohl Online-Formate, als auch Veranstaltungen vor Ort, sollten es die aktuellen Corona-Bestimmungen zu lassen. In rund 40 Seminaren und Workshops vermitteln Coaches, Speaker*innen und Referent*innen aktuelles Praxiswissen für Kultur- und Kreativschaffende in Baden-Württemberg und helfen den Kreativen aus dem Südwesten dabei, gestärkt aus der Krise zu gehen.

Information: www.mfg.de


Wettbewerb „familyNET 4.0“

Der Wettbewerb „familyNET 4.0 - Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg startet in die dritte Runde. Mit dem Wettbewerb soll das Engagement der Unternehmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Zeiten der Digitalisierung gewürdigt werden. Gesucht werden digitale familienbewusste Unternehmen, die innovative und nachhaltige Konzepte umsetzen und auch die Corona-Krise zur Weiterentwicklung nutzen. Am Wettbewerb können Unternehmen teilnehmen, die ihren Sitz in Baden-Württemberg haben und in den Wirtschaftsbereichen Industrie, Dienstleistungen, Handwerk, Handel und Freie Berufe tätig sind. Bewerbungsfrist ist der 13. August 2021.

Information und Bewerbung:www.familynet-bw.de


Jobbörse für Kreativschaffende

Die Wirtschaftsförderung der Region Stuttgart hat eine Jobbörse für kreative Jobs eingerichtet. Interessierte können die über 2400 angebotenen Stellen dabei nach verschiedenen Kategorien filtern.

Information: kreativ.region-stuttgart.de/jobs-und-qualifizierung/jobboerse/


Neue Förderprogramme für hochwertige energetische Gebäudesanierung

Gemeinsam haben heute das Umweltministerium und die L-Bank den Startschuss für die beiden neuen Förderprogramme Kombi-Darlehen Wohnen mit Klimaprämie“ und „Kombi-Darlehen Mittelstand mit Klimaprämie“ gegeben. Im Rahmen des neuen Programms erhalten Eigentümerinnen und Eigentümer für ambitionierte Sanierungsmaßnahmen, die den Effizienzhaus-Standards 55 oder 40 entsprechen, eine „Klimaprämie“ von 2000 beziehungsweise 4000 Euro. Unternehmen, die im Rahmen der BEG ein Darlehen oder einen Zuschuss aus Bundesmitteln beantragen, erhalten für den restlichen Finanzierungsbedarf einen Tilgungszuschuss aus Landesmitteln von drei Prozent bei einer Sanierung zum Standard Effizienzgebäude (EG) 40 oder von zwei Prozent bei einem Standard EG 55. Darüber hinaus bedient das Programm auch ambitionierte Neubauten.

Information: www.baden-wuerttemberg.de


Förderprogramm Energieeffiziente Wärmenetze wird verlängert

Das erfolgreiche und ökologisch sinnvolle Förderprogramm Energieeffiziente Wärmenetze wird verlängert. Die Investitionsförderung erfolgt in Form eines mit den Bundesprogrammen kumulierbaren Zuschusses von bis zu 20 Prozent der förderfähigen Kosten und maximal bis zu 200.000 Euro. Über zusätzliche Boni kann der Höchstbetrag von 200.000 Euro auf maximal bis zu 400.000 Euro der förderfähigen Kosten pro Investitionsvorhaben erhöht werden. Das Programm richtet sich vor allem an Kreise, Kommunen, aber auch an Unternehmen, Zweckverbände oder Einrichtungen des öffentlichen Rechts. Das Förderprogramm wurde zunächst um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

Information: www.baden-wuerttemberg.de


Land verlängert Rettungsschirm für krisengeschüttelte Start-ups

Der Rettungsschirm „Start-up BW Pro-Tect“ für krisengeschüttelte Start-ups wird bis Ende September verlängert und von 30 Millionen auf 36 Millionen Euro aufgestockt. „Start-up BW Pro-Tect“ wird wie ein Wandeldarlehen gewährt und kann einen ersten Kapitalbedarf von bis zu 200.000 Euro abdecken, wovon 80 Prozent vom Land finanziert werden und 20 Prozent von privaten Ko-Investoren stammen müssen. In begründeten Ausnahmefällen kann der Zuschuss auch bis zu 400.000 Euro betragen. Das Programm ist ein zentraler Bestandteil der Landeskampagne „Start-up BW“ des Wirtschaftsministeriums und wird von der L-Bank, der Förderbank des Landes Baden-Württemberg, betreut.

Information: www.baden-wuerttemberg.de


Baden-Württembergischer Werbefilmpreis 2021

Das Filmbüro Baden-Württemberg will diesen hochkreativen und innovativen Bereich der Filmproduktion mehr in den Mittelpunkt rücken und vergibt in diesem Jahr im Rahmen der Landesfilmschau vom 1. bis 5. Dezember 2021 zum vierten Mal den Baden-Württembergischen Filmpreis für Werbefilm. Teilnahmeberechtigt sind alle Filmproduktionen mit Hauptsitz in Baden-Württemberg sowie Agenturen und Unternehmen, deren Werbefilme ausschließlich von Produktionsfirmen aus Baden-Württemberg hergestellt wurden. Der Wettbewerb umfasst Werbe- und Imagefilme in der Kategorie Werbeclip. Der Einsendeschluss ist der 31. August 2021. Der Hauptpreis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der 27. Filmschau Baden-Württemberg von der Jury verkündet.

Information und Bewerbung: www.mfg.de


„Klick In“ - der digitale STEP IN eine gesunde Karriere

Am 19. November 2021 findet der Veranstaltungstag der digitalen Austauschplattform „Klick In – der digitale STEP IN eine gesunde Karriere“ des Masterstudiengangs Gesundheitsmanagement der Hochschule Aalen statt. Wie in den vergangenen Jahren soll die Kombination aus Karrieremesse und Gesundheitstag erneut Unternehmen und Studierende der Gesundheitsbranche erfolgreich zusammenführen – aufgrund der aktuellen Situation wie im vergangenen Jahr nicht als Kontaktmesse, sondern im digitalen Format. Neben der Vermittlung interessanter Informationen zu Unternehmen und zur Gesundheitsbranche im Allgemeinen regt die Veranstaltung zum gegenseitigen Austausch zwischen Unternehmensvertretern, Studierenden und Professoren an. Für Unternehmen bietet sich durch eine Teilnahme an der Klick In die Chance, sich zielgerichtet und auf nachhaltige Weise zu präsentieren sowie Bachelor- und Masterstudierende für Praktika, Werkstudententätigkeiten und Abschlussarbeiten zu begeistern und mit motivierten Absolventen aus den Studiengängen Gesundheitsmanagement (Bachelor und Master), Digital Health Management (Bachelor) und Wirtschaftspsychologie (Bachelor) in Kontakt zu treten. 

Information:www.klick-in.de


Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Ab dem 15. Juni 2021 geht der Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen an den Start. Der Sonderfonds unterstützt Wiederaufnahme und Planbarkeit von Kulturveranstaltungen mit zwei zentralen Bausteinen: 1. Einer Wirtschaftlichkeitshilfe für kleinere Veranstaltungen, die bei Beachtung Coronabedingter Hygienebestimmungen mit reduziertem Publikum stattfinden. Sie steht für Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen ab dem 1. Juli 2021 und für Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Personen ab dem 1. August 2021 zur Verfügung. 2. Einer Ausfallabsicherung für größere Kulturveranstaltungen, die für die Zeit ab dem 1. September 2021 geplant werden. Sie betrifft Konzerte und Festivals mit über 2.000 Personen, die einen langen Planungsvorlauf benötigen.

Information:www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de


Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“

Um die vielfältigen Ansätze und Ideen zum Thema Fachkräftesicherung zu zeigen und den dahinterstehenden Akteur*innen eine Plattform für ihr Engagement zu geben, finden auch in diesem Jahr die bundesweiten Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ statt. Vom 8. bis zum 21. November 2021 können Netzwerke, Unternehmen, Institutionen und andere interessierte Akteur*innen ihre Aktionen, Veranstaltungen, Projekte und Angebote zu den Themen Wandel der Arbeit und Fachkräftesicherung unter dem Dach der Aktionswochen präsentieren. Die Aktionswochen werden bundesweit beworben und die in ihrem Rahmen stattfindenden Veranstaltungen sowie die teilnehmenden Akteur*innen werden auf inqa.de vorgestellt. Bei Bedarf unterstützt und berät das INQA-Netzwerkbüro bei der Veranstaltungsplanung und stellt Marketingmaterialien zur Verfügung.

Information: inqa.de