Wie Kindergärten und Hallen aus Holz gebaut werden

8. Regionaler Holzbautag - In Heubach werden interessante Gebäude aus der Region unter den Aspekten der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit beleuchtet.

Quelle: Gmünder Tagespost - Autor: pm - Foto: allnatura GmbH

Heubach. Bauen mit Holz rechnet sich und ist nachhaltig: Das ist die Botschaft des 8. Regionalen Holzbautages, der am 11. Oktober in Heubach stattfindet. Ob Einfamilienhaus oder mehrgeschossiges Bürogebäude, das Planen und Errichten ist eine hochkomplexe Sache und kostet Geld - keine Frage.

Um bei diesem zeitlich aufwendigen Prozess die Kosten zu reduzieren, ist Elementierung einer der entscheidenden Begriffe. Der diesjährige Regionale Holzbautag befasst sich aus diesem Grund speziell mit dem Thema Elementierung.

Vorfertigung ist prädestiniert für größere Bauten

Holz, so die mitveranstaltende Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) in einer Pressemitteilung, eignet sich in besonderer Weise für die Vorfertigung: "Es ist leicht, besitzt eine hervorragende Tragfähigkeit und lässt sich einfach be- und verarbeiten."

Die Elementierung sei prädestiniert für größere und mehrgeschossige Gebäude aus Holz. Vor allem bei gewerblichen und öffentlichen Projekten wie beispielsweise Schulen, Kindergärten, Hallen, Bürogebäuden und ähnlichem sei die Vorfertigung ein ganz wesentlicher Aspekt bezüglich der Wirtschaftlichkeit. "Hier rechnetsich das Bauen mit Holz", so die WiRO.

Besichtigung von Firmengebäude ganz aus Holz

Beim Regionalen Holzbautag in Heubach werden interessante Gebäude aus der Region unter den Aspekten der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit beleuchtet. Des Weiteren steht eine Besichtigung des ganz in Holz gebauten Gebäudes der Firma allnatura auf dem Programm. Die Kooperationsveranstaltung der Holzkompetenz³-Partner - die Landkreise Heidenheim, Ostalbkreis und Schwäbisch Hall sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft WiRO - zusammen mit den Holzbau-Partnern proHolzBW und Holzbau BadenWürttemberg findet am 11. Oktober ab 11.30 Uhr in der Stadthalle Heubach statt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort- beziehungsweise Weiterbildung mit einem Umfang von zwei Unterrichtsstunden für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtungen Architektur und Stadtplanung anerkannt.

Anmeldungen sind online unter der Adresse www.ostwuerttemberg.de/veranstaltung möglich. Das Programm sowie weitere Informationen zur Veranstaltung werden unter diesem Link zur Verfügung gestellt. Anmeldeschluss ist der 4. Oktober. Die Teilnahme ist kostenfrei.