Willkommen im
Photonic Valley Ostwürttemberg

CyberOne Hightech Award 2019

Die neue Ausschreibungsrunde für den CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg 2019 hat begonnen. Bewerben können sich innovative Start-ups aus allen Technologiebranchen mit Sitz in Baden-Württemberg. Gefragt sind Konzepte mit ausgeprägtem Innovationsgrad, die das Potenzial haben, neue Standards zu setzen und Märkte zu revolutionieren. Der Businessplan Award wird in den drei Kategorien Industrielle Technologien, Life Science & Health Care und IKT & Medien- und Kreativwirtschaft vergeben.Die Finalisten dürfen sich auf Geld- und attraktive Sachpreise freuen. Bewerbungsfrist ist der 26. Mai 2019.

Information und Bewerbung:www.cyberone.de


Bewerbung Innovationspreis BW für KMU

Das Wirtschaftsministerium hat erneut den Innovationspreis des Landes für kleine und mittlere Unternehmen ausgeschrieben. Seit 1985 werden mit dem Preis KMU der Industrie und des Handwerks für beispielhafte, unkonventionelle Ideen und Leistungen bei der Entwicklung oder Anwendung innovativer Produkte, technischer Verfahren moderner Technologien oder Dienstleistungen ausgezeichnet. Er ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten, einem maximalen Jahresumsatz von bis zu 100 Millionen Euro und Sitz in Baden-Württemberg. Die eingereichten Bewerbungen werden von einer Fachjury aus Wirtschaft und Wissenschaft nach technischem Fortschritt, besonderer unternehmerischer Leistung und nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg bewertet. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019. Die Preise werden am 12. November 2019 im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung verliehen. Ergänzend dazu hat die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft einen Sonderpreis in Höhe von 7.500 Euro ausgelobt, der an ein junges Unternehmen vergeben werden soll.

Information und Bewerbung: www.innovationspreis-bw.de


Frühjahrsprogramm des Patent- und Markenzentrums BW

Das Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg des Regierungspräsidiums Stuttgart unterstützt mittelständische Unternehmen, Existenzgründer, Erfinder sowie Hochschulangehörige beim Schutz ihres geistigen Eigentums. Neben kostenlosen Informationsabenden, bei denen Experten Grundlagen zu Patent-, Marken- und Designschutz vermitteln sowie individuelle Fragen beantworten veranstaltet das Patent- und Markenzentrum in diesem Frühjahr wieder die Seminarreihe "Patentrecherche leicht gemacht". Teilnehmer erwerben dabei die Fähigkeiten, die für die professionelle sowie zielgerichtete Recherche technischer Erfindungen nötig sind, um sich Einblicke in die Zukunftspläne der Mitbewerber zu verschaffen. In Zusammenarbeit mit der Patentanwaltschaft bietet das Zentrum zudem kostenfreie Kurzberatungen zu allen gewerblichen Schutzrechten sowie zahlreiche Dienstleistungen rund um dieses Themengebiet an.

Information und Anmeldung:www.pmz-bw.de


International OptoIndex 2019

Als Zukunfts- und Wachstumsbranche sowie Innovationsträger kommt der Photonik in Ostwürttemberg sowohl auf regionaler als auch auf nationaler und internationaler Ebene eine große Bedeutung zu. So ist die Region im Anfang diesen Jahres neu erschienenen "OptoIndex 2019" verhältnismäßig stark vertreten. In dem internationalen Verzeichnis zur Photonikbranche können sich Unternehmen mit ihren Produkten präsentieren. Neben einem kostenlosen Eintrag in das Firmenregister mit den wesentlichen Kontaktdaten des Unternehmens gibt es die Möglichkeit einer ein- bzw. doppelseitigen Unternehmenspräsentation mit Bild und Text. Der Katalog wird jährlich als Printedition und auf der Webseite www.optoindex.com veröffentlicht sowie an 7.000 AbonnentInnen postalisch versendet. Des Weiteren wird der OptoIndex jeweils auf den wichtigsten internationalen Leitmessen der Photonik vorgestellt, wie z.B. der Laser World of Photonics in München oder der Photonics West in San Francisco.

Information:www.optoindex.com


Rechenpower für den Mittelstand

In Baden-Württemberg können KMU auf einen der stärksten Rechner der Welt zurückgreifen. Möglich macht das die von Land, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Universität Stuttgart gegründete SICOS BW GmbH in Stuttgart. Diese unterstützt speziell kleine und mittlere Unternehmen beim Einsatz zukunftsweisender Computer- und Simulationstechnologien, Big und Smart Data. SICOS BW bietet Weiterbildungen an und organisiert Treffen zwischen Rechenzentrums-Experten und Mitarbeitenden der Unternehmen. Bezahlen müssen die Unternehmen nur die genutzte Rechnerleistung. 

Information: www.sicos-bw.de


Kostenlose Förderdatenbank des Bundes

Die Förderdatenbank des Bundes gibt einen umfassenden Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der EU. Das Fördergeschehen wird nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst. Sie steht sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen und Berater zur Verfügung und richtet sich gleichermaßen an Benutzer ohne wie auch mit Vorkenntnissen.

Information:www.foerderdatenbank.de


Bildungsprämie des Bundes

Die Bildungsprämie des Bundes erleichtert unabhängig vom Arbeitgeber die Finanzierung einer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung. Sie umfasst einen Prämiengutschein und einen Spargutschein, die auch für die Bereiche Grundbildung, Sprachen und EDV gelten. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte der Veranstaltungsgebühren, höchstens 500 Euro. Er richtet sich an Personen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und über ein zu versteuerndes Einkommen von max. 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen. Sie können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten. Der Spargutschein ermöglicht hingegen die vorzeitige Entnahme angesparten Guthabens nach dem Vermögensbildungsgesetz, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht. Ein Prämien- und/oder Spargutschein ist in einer von rund 530 Beratungsstellen erhältlich. In einem kostenfreien Gespräch erklären geschulte Berater, welche Weiterbildung für das berufliche Ziel passend ist und wie diese mit der Bildungsprämie gefördert werden kann.

Information:www.bildungspraemie.info


Attraktive Gewerbestandorte in Ostwürttemberg

Die WiRO unterstützt die 53 Kommunen im „Raum für Talente und Patente“ bei der Vermarktung von Gewerbeflächen. Wichtigstes Tool ist dabei die Gewerbeflächendatenbank Ostwürttemberg. Egal, ob es sich um Flächen in Industrie-, Gewerbe- oder Sondergebieten handelt – ausgewählt werden kann aus knapp 90 gelisteten und von den Kommunen zur Vermarktung freigegebenen, verfügbaren Flächen mit insgesamt rund 270 Hektar. Elf dieser Flächen sind zwischen 5 und 10 Hektar und immerhin noch fünf 10 Hektar oder mehr groß. Nach Definition individueller Auswahlkriterien kann sich jeder Interessent einen Überblick über die Standorte mit den wichtigsten Fakten inklusive Exposé-Funktion verschaffen und auf der Basis von Google Maps und entsprechender GIS-Daten des Regionalverbandes Ostwürttemberg verschiedenste Kartenansichten erstellen. Des Weiteren enthält die ergänzende Gewerbeobjektdatenbank Ostwürttemberg aktuell 75 Gewerbeobjekte zur Miete oder zum Kauf – von kleinen und mittleren Einzelhandelsflächen über Büros, Werkstätten, Lager- und Produktionsflächen verschiedenster Größe bis hin zu Objekten in Gewerbeparks, Technologiezentren oder Co-Working Spaces.

Information:www.gewerbeflaechen-ostwuerttemberg.de, www.gewerbeobjekte-ostwuerttemberg.de


Bewerbung Innovationspreis Ostwürttemberg 2019

Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis Ostwürttemberg 2019 ist gestartet. Dieser wurde von der WiRO, der IHK Ostwürttemberg sowie der Kreissparkasse Ostalb und der Kreissparkasse Heidenheim ins Leben gerufen, um Talente und Patente der Region zu würdigen. Vergeben wird der Preis für herausragende Leistungen in den Bereichen „Sieger / Preisträger / Auszeichnungen“, „Gründungen und junge Unternehmen“ und „Patente“. Teilnehmen können natürliche oder juristische Personen, Unternehmen und Organisationen mit Wohnort oder Sitz in Ostwürttemberg. Bedingung ist, dass die Bewerber im Ausschreibungszeitraum 2018 nationale oder internationale Preise / Auszeichnungen erhalten haben oder Erfinder bzw. Inhaber eines Patentes sind, das im Ausschreibungszeitraum erteilt wurde. Erstmals können sich auch speziell technologieorientierte und wissensintensive Gründungen sowie junge Unternehmen bis maximal 5 Jahre nach Gründung bewerben. Als Preisgeld winken bis zu 8.000 Euro. Stifter des Preises sind die Kreissparkasse Ostalb und die Kreissparkasse Heidenheim. Alle zum Wettbewerb zugelassenen Teilnehmer erhalten eine Anerkennungsurkunde im Rahmen der Preisverleihung und werden in einer Dokumentation gewürdigt.

Information und Bewerbung:www.talente-und-patente.de


Herbstprogramm 2018 des Patent- und Markenzentrums BW

Das Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg unterstützt rund um das Thema Patente und Marken. Hierzu bietet es u.a. kostenfreie Kurzberatungen durch Patentanwälte zu allen gewerblichen Schutzrechten, umfassende Informations- und Recherchemöglichkeiten zu den Themen Erfinden, Patente, Marken und Designschutz sowie verschiedene Veranstaltungen an.

Information: www.pmz-bw.de